Das Würzburger Congresscentrum soll ein Facelifting bekommen – darum geht es am Dienstagnachmittag im Werkausschuss. Nach der Erweiterung des CCW sei es nötig, den in die Jahre gekommenen Franconia-Saal und die Konferenzebene zu modernisieren. Die Ausschussmitglieder bekommen die Machbarkeitsstudie „Facelift Congress Centrum Würzburg“ vorgestellt. Eine endgültige Entscheidung über die Renovierung des CCW fällt im nächsten Stadtrat am 25. Juli. Für den Erhalt der Zukunftsfähigkeit des Congress Centrum Würzburg wird in den kommenden 10 Jahren mit einem Investitionsvolumen von rund fünf Millionen Euro gerechnet.

WEBRADIO STARTEN