In diesem Monat führt die Polizei verstärkt Geschwindigkeitskontrollen durch. Nach den Autofahrern rücken in der nächsten Zeit besonders Motorradfahrer ins Visier. Das liegt daran, dass in sechs von sieben Unfällen mit einem Motorrad der Motorradfahrer der Unfallverursacher ist. Neben individuellen Fahrfehlern sind eine überhöhte oder nicht angepasste Geschwindigkeit die häufigste Unfallursache. Im Jahr 2018 ereigneten sich insgesamt knapp 700 Unfälle mit Beteiligung eines Motorrads. In neun von zehn Fällen wurde der Biker dabei verletzt.

WEBRADIO STARTEN