Am Sonntagmorgen kam es zu einem Auffahrunfall im Bereich des Autobahnkreuzes Würzburg-Biebelried. Ein 50-jähriger BMW Fahrer fuhr einem vorrausfahrenden Opel auf das Heck auf. Der Fahrer des Opels verlor hierdurch die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam schließlich quer zur Fahrbahn zum Stehen. Keiner der beiden Fahrer wurde verletzt. Es stellte sich jedoch heraus, dass der Unfallverursacher mit rund 1,4 Promille unterwegs war. Außerdem entstand ein Sachschaden von etwa 11.000 Euro.

WEBRADIO STARTEN