Bis zu 15.000 Euro kostet der Vandalismus auf der Alten Mainbrücke jährlich den Würzburger Stadtsäckel. Das hat die Verwaltung auf Nachfrage bekannt gegeben. Immer wieder werden die Brückenheiligen entwaffnet oder beschädigt. Aktuell ist das Schwert des heiligen Burkardus von Unbekannten geklaut worden und der Dolch von St. Kolonat wurde abgebrochen. Diese Fälle von Vandalismus gibt es in den letzten Jahren immer wieder. Ein anderes Opfer ist unter anderem die Statue des Frankenkönigs Pippin, dessen Finger wiederholt abgebrochen wurde.

WEBRADIO STARTEN