Der Sommer 2019 geht auf die Zielgerade zu – im nächsten Jahr könnte es dann in der Würzburger Innenstadt an heißen Tagen eine nasse Abkühlung geben. Der Ferienausschuss hat sich am Mittwoch dafür ausgesprochen, die Möglichkeit von Nebelduschen weiter zu verfolgen. Dabei soll an mehreren Stellen in der Stadt ein feiner Wasserdunst versprüht werden, um Passanten zu erfrischen. Nebelduschen gibt es unter anderem in Wien und Paris. Ein mögliches Problem in Würzburg ist das kalkhaltige Wasser, das die feinen Düsen der Nebelduschen verstopfen könnte.

WEBRADIO STARTEN