Ein niederländischer Kapitän hat am frühen Samstagmorgen ein Besatzungsmitglied an der Würzburger Schleuse über Bord geschubst. Die zwei Männer hatten sich in die Haare bekommen. Einer endete im Wasser. Er konnte sich unverletzt ans Ufer retten. Beim Eintreffen der Polizei wollte sich ein Teil der Besatzung mit einem Auto aus dem Staub machen. Das verhinderten die Beamten. Sie nahmen einer Betrunkenen den Schlüssel ab. Außerdem ermitteln sie jetzt gegen den schubsenden Kapitän.

WEBRADIO STARTEN