Die Ursache für den Ausfall der Aussichtsplattform im Freizeitland Geiselwind ist ein technischer Defekt. Davon geht die Polizei aktuell aus. Der TÜV ist am Mittwoch nochmal in Geiselwind vor Ort um die 95 Meter hohe Anlage zu überprüfen. Was den Defekt ausgelöst hat ist noch unklar. Bis zur abschließenden Klärung bleibt das Fahrgeschäft geschlossen. Die Aussichtsplattform „Top of the world“ war am Dienstagnachmittag in rund 60 Metern Höhe stehen geblieben. Die 21 Fahrgäste, darunter etwa die Hälfte Kinder, mussten von Höhenrettern mithilfe von Hubschraubern abgeseilt werden. Der Einsatz dauerte rund drei Stunden. Bei der Rettungsaktion zog sich ein Kind leichte Kopfverletzungen zu.

WEBRADIO STARTEN