Dank der Wärmebild-Funktion eine Drohne der Johanniter konnten zwei Rinder bei Mühlhausen gefunden werden. Am Dienstagabend waren die Tiere in Richtung eines dicht bewaldeten Gebiets mit etlichen Maisfeldern ausgebüxt. Durch das Wärmebild fiel die Suche weitaus einfacher und schneller als zu Fuß aus. Laut einem Sprecher der Johanniter wird die Drohne nicht nur für vermisste Tiere sondern vor allem für Personensuchen bei Nacht verwendet. Das Gerät wird vom vierköpfigen Einsatzteam F.L.I.G.H.T. bedient. v

WEBRADIO STARTEN