Die Polizei warnt vor zu wenig Abstand beim Autofahren. Jüngstes Negativbeispiel ist ein Mini-Cooper-Fahrer. Er fuhr am Dienstagmittag mit knapp 170 km/h auf der A 3 bei Waldbrunn. Dabei hielt er nur 16 Meter Abstand. Eigentlich hätten es fast 86 sein müssen. Der Fahrer aus dem Rhein-Sieg-Kreis darf jetzt zwei Monate laufen, bekommt zwei Punkte und muss 320 Euro Strafe zahlen. Insgesamt fuhren bei der Kontrolle 17 Auto- und Lkw-Fahrer zu dicht auf.

WEBRADIO STARTEN