Das Baumsterben in der Stadt Würzburg ist schlimmer als bisher gedacht. Noch im Sommer waren die Verantwortlichen davon ausgegangen, dass die heiße und trockene Witterung rund 500 Bäumen in den Grünanlagen und Parks der Stadt den Garaus machen wird. Die aktuellen Prognosen sagen sogar den Tod von 650 Bäumen voraus. Insgesamt gibt es in Würzburg rund 40.000 Stadtbäume. Wie schlimm die Lage im Stadtwald ist, soll am Dienstag geklärt werden. Dann findet zu diesem Thema unter der Leitung des Gartenamtes und Forstbetriebs eine Exkursion in den Stadtwald statt. Noch im Sommer waren die Experten hier von 4.500 sterbenden Bäumen ausgegangen.

WEBRADIO STARTEN