s.Oliver Würzburg ist aus dem BBL-Pokal ausgeschieden. Am Samstagabend scheiterten die Basketballer im Achtelfinale an Alba Berlin knapp mit 81:92. Dabei zeigte das Team von Headcoach Denis Wucherer eine starke Leistung und bot den Albatrossen lange Paroli. Die rund 7.200 Zuschauer in der Max-Schmeling-Halle bekamen eine unterhaltsame Partie zu sehen. Die Berliner legten immer wieder vor, konnten Würzburg aber lange Zeit nicht abschütteln. Erst in den letzten Spielminuten konnte Alba größeren Abstand gewinnen. Für Würzburg geht es nun also nur noch in der Bundesliga weiter. Die nächste Partie ist da am kommenden Samstag zu Hause gegen die BG Göttingen.

WEBRADIO STARTEN