Alles auf Anfang in Sachen Salatfabrik in Wiesentheid. Das geplante 20-Millionen Großprojekt ist nun doch nicht mehr vom Tisch. Wie das Landratsamt Kitzingen mitteilt, hat der holländische Investor die Rücknahme seines Bauantrags wieder zurückgezogen. Allerdings muss die Firma einen neuen Bauantrag stellen. Ursprünglich geplant war ein Salatgewächshaus auf 17 Hektar. Dort sollte mit Robotertechnik und LED-Lampen Salat angebaut werden. Gegen das Projekt hatten im Juni rund 300 Bürger protestiert. Der holländische Investor hatte daraufhin Ende August seinen Bauantrag zurückgezogen.

WEBRADIO STARTEN