Waldbaden, Yoga und Demo sind vorbei – zum Ende ihrer einwöchigen Mahnwache in Thüngersheim reicht die Umweltorganisation „Kein Hektar Mehr“ eine Online-Petition beim Bayerischen Landtag ein. Sie bezieht sich auf die Regionalpläne, die festlegen, wo Rohstoffe abgebaut werden. Diese müssten angesichts des fortschreitenden Klimawandels überdacht werden. Auch mit der Entnahme von drei Millionen Litern Grundwasser durch den Thüngersheimer Steinbruchbesitzer, um Kies zu waschen, ist die Organisation nicht einverstanden. Sie hat sich an die Gemeinde Güntersleben gewandt und diese gebeten, den entsprechenden Antrag des Steinbruch-Besitzers abzulehen.

WEBRADIO STARTEN