Autofahrer sollten sich gut überlegen, ob sie am Samstagnachmittag in die Würzburger Innenstadt fahren. Unter dem Motto #unverhandelbar werden rund 1.000 Demonstranten auf drei verschiedenen Routen durch den Bischofshut ziehen. Ihre Themen sind Klimagerechtigkeit, Menschenrechte und Feminismus. Die Auftakt-Demo ist um 12 Uhr am Hauptbahnhof. Von dort aus werden sich dann die drei Demozüge in Bewegung setzen: Die feministische Tanzdemo schlängelt sich unter anderem durch die Sanderstraße, der Klimagerechtigkeitsblock durch die Ludwigstraße und den Friedrich-Ebert-Ring und der Zug der Menschenrechte unter anderem durch die Karmeliten- und Neubaustraße. Treffen werden sich die drei Protestzüge auf dem Parkplatz am Willy-Brandt-Kai. Das Veranstaltungsende ist für 17 Uhr vorgesehen.

WEBRADIO STARTEN