Weil er vor einem Jahr einen Verkehrsunfall auf der B26 bei Lohr verursacht haben soll, hat die Polizei die Wohnung eines 26-Jährigen durchsucht. Er selbst sei angeblich nicht zu Hause erklärte sein Vater – tatsächlich entdeckten die Beamten den Tatverdächtigen dann aber doch durch Zufall: Er saß im Kleiderschrank seines Zimmers. Dort hatte er sich hinter Jacken vor ihnen versteckt. Einer zuvor erfolgten schriftlichen Vorladung war der 26-Jährige nicht nachgekommen. Genützt hat es ihm nichts: Er muss sich jetzt wegen des Unfalls vor Gericht verantworten.

WEBRADIO STARTEN