Im Würzburger Rathaus geht es am Dienstag um das 365-Euro-Ticket. Der Mobilitätsausschuss des Stadtrats soll das Thema ins Rollen bringen. Ziel ist eine Einführung zum September 2020. Wie berichtet hat der Freistaat Bayern ja den rechtlichen Rahmen geschaffen, dass ab nächstem Schuljahr Schüler und Azubis von dem Ticket profitieren können. Würzburgs Oberbürgermeister Schuchardt und auch Landrat Nuß haben daraufhin angekündigt, das Thema voranbringen zu wollen. Weiter werden Anträge verschiedener Parteien behandelt: Die ÖDP fordert Tempo 30 auf allen Straßen entlang und durch den Ringpark. Die Grünen fordern, das konkrete Planungen für eine Straßenbahn in den Würzburger Stadtteil Lengfeld aufgenommen werden.

WEBRADIO STARTEN