Die Würzburger Polizei hat vier Sprayer geschnappt. Sie sollen für insgesamt knapp 400 Graffiti und 100.000 Euro Schaden verantwortlich sein. Tatorte waren vor allem das Würzburger Stadtgebiet, aber auch der Landkreis und Frankfurt am Main. Drei der vier Tatverdächtigen wurden auf frischer Tat beim Sprayen ertappt. Den vierten hat es bei einer Wohnungsdurchsuchung richtig hart erwischt: Neben Sprühdosen fanden die Polizisten auch eine Marihuana-Plantage.

WEBRADIO STARTEN