Auf diese Überraschung hätte ein Landwirt im Ochsenfurter Ortsteil Erlach gerne verzichtet: er hatte am Montagnachmittag auf einem Acker einen Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg gefunden. Es handelte sich um eine zwölf Zentimeter lange Mörsergranate. Sie wurde von Experten schließlich kontrolliert gesprengt, der Bereich um die Granate war ab dem Fund weiträumig gesperrt gewesen. Der Landwirt hat nach Angaben der Polizei alles richtig gemacht: Bei Verdacht auf einen Blindgänger muss sie in jedem Fall eingebunden werden.

WEBRADIO STARTEN