Einen großen Einsatz der Rettungskräfte hat am Dienstagabend ein Pilzsammler im Landkreis Main-Spessart ausgelöst. Der 68-Jährige war am Nachmittag in einen Wald bei Esselbach gefahren. Nachdem er auch Stunden später nicht zu Hause ankam, alarmierte seine Familie die Polizei. Feuerwehr, THW, BRK, eine Rettungshundestaffel und die Würzburger Polizei suchten mit insgesamt 150 Kräften nach ihm und fanden ihn schließlich gegen 23 Uhr verletzt im Wald. Er hatte sich offenbar verirrt und war mehrmals gestürzt.

WEBRADIO STARTEN