Rund 200 Menschen haben am Sonntagnachmittag in der Würzburger Innenstadt demonstriert. Unter dem Motto „Solidarität mit Rojava – Gegen den Angriffskrieg der Türkei“ gaben die Demonstranten ihre Meinung zum Militäreinsatz der Türkei in Nordsyrien kund. Los ging’s am Hauptbahnhof über die Juliuspromenade zum Unteren Markt. Dort fand im Anschluss eine Abschlusskundgebung statt.

WEBRADIO STARTEN