Die unterfränkische Polizei warnt vor Straftaten an Halloween. Autos mit Eiern bewerfen, Wände besprühen und Briefkästen mit Feuerwerkskörpern sprengen sind Straftaten, so die Beamten. Vergangenes Jahr musste die unterfränkische Polizei etwa 60-mal zu Sachbeschädigungen, Ruhestörungen und Körperverletzungen ausrücken. Die Polizei bittet Eltern darum, mit ihren Kindern über geplante Späße zu sprechen.

WEBRADIO STARTEN