Erfolgreicher Nachmittag für die Würzburger Kickers. Sie kehren mit drei Punkten im Gepäck vom Auswärtsspiel beim 1.FC Kaiserslautern zurück an den Dallenberg. Mit 3:2 siegte die Mannschaft von Michael Schiele am traditionsreichen Betzenberg. Die Kickers waren in der ersten Hälfte durch einen umstrittenen Elfmeter in Führung gegangen. Noch vor der Pause gelang den Gastgebern der Ausgleich. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff gingen die Kickers durch ein Eigentor in Führung. Wenig später musste ein Lauterer mit gelb-rot vorzeitig zum Duschen. Die numerische Überlegenheit nutzen die Kickers zum 3:1. Kurz vor Ende gelang Kaiserlautern durch Ex-Rothose Simon Skarlatidis noch der Treffer zum 2:3. Die Kickers haben sich durch den Sieg weiter Abstand zu den Abstiegsplätzen verschafft. Am Sonntag kommender Woche müssen sie erneut auswärts dann, dann beim Chemnitzer FC.

WEBRADIO STARTEN