s.Oliver Würzburg ist am Samstagabend seiner Favoritenrolle in der Basketball Bundesliga gerecht geworden. Am Ende stand ein 91:79 Heimsieg gegen den Mitteldeutschen BC. Allerdings machte es das Team von Trainer Denis Wucherer unnötig spannend. In die Pause war man mit einem 53:36 Vorsprung gegangen. Zu Anfang des letzten Viertels waren die Gäste plötzlich bis auf vier Punkte wieder ran - auch, weil sich die Baskets immer wieder Unkonzentriertheiten leisteten. Letztlich konnten sie das Spiel dann aber doch deutlich für sich entscheiden. Nach drei Heimspielen in Folge geht es am kommenden Samstag dann für s.Oliver Würzburg auswärts weiter. Das Team ist dann bei ratiopharm Ulm zu Gast.

WEBRADIO STARTEN