Eine Familie aus Würzburg hat einen Rettungseinsatz in den Alpen ausgelöst. Wie die Bergwacht Lengries jetzt bei Facebook berichtet, hat der Vater bereits am vergangenen Montag bei einer Wanderung mit seinen drei Kindern zur Tutzinger Hütte die Zeit unterschätzt. Sie schafften es nicht vor Einbruch der Dunkelheit zu ihrem Ziel, wo sie übernachten wollten. Zur früheren Dunkelheit (durch die Zeitumstellung) kam noch Regen dazu. Die Bergwacht Lengries musste den Mann und seine Kinder im Alter zwischen 5 und 11 Jahren vom Berg führen. Auslöser für den Zwischenfall war offenbar, dass die Familie erst um 14 Uhr zu der Tour aufgebrochen war, die mit drei bis vier Stunden angesetzt ist. Zudem gilt die Tour, je nach Route, als anspruchsvoll. Alle Personen blieben unverletzt. Die Kinder seien tapfer den Berg wieder abgestiegen, berichtet die Bergwacht.

Weitere Bilder zur Meldung:

WEBRADIO STARTEN