Der wegen Missbrauchs einer Schülerin verurteilte Lehrer aus Karlstadt muss jetzt doch für zwei Jahre und vier Monate ins Gefängnis. Das Oberlandesgericht in Bamberg hat den Revisionsantrag des Ex-Lehrers abgelehnt. Damit ist das Würzburger Revisions-Urteil jetzt rechtskräftig. Offen dagegen ist noch das Disziplinarverfahren nach Beamtenrecht. Dem früheren Lehrer droht eine Kürzung oder auch Streichung seiner Pension. Der 67-Jährige hat zwischen 2015 und 2016 eine seiner Schülerinnen sexuell missbraucht. Die Vorfälle haben sich in der Schule und bei schulischen Ausflügen ereignet. Das Mädchen war damals 16 bzw 17 Jahre alt.

WEBRADIO STARTEN