Familiendrama in Gemünden: Ein alter Mann hat am Sonntagabend gegen 22 Uhr die Polizei alarmiert: Er habe soeben seine Ehefrau getötet. Obwohl die Rettungskräfte schnell vor Ort waren, kam für die Frau jede Hilfe zu spät. Der Senior hatte zudem bereits Vorbereitungen getroffen, um auch sich selbst das Leben zu nehmen. Er konnte aber unverletzt festgenommen werden und sitzt mittlerweile in U-Haft. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen des Verdachts des Totschlags. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Die Polizei gibt zu dem Tatverdächtigen kein näheres Alter an, er wäre sonst für das Umfeld zu leicht identifizierbar, so die Polizei. Normalerweise berichten wir nicht über Suizid oder Suizidversuche, es sei denn es besteht ein berechtigtes öffentliches Interesse. Wer Suizidgedanken hat bekommt Hilfe unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-1110111. Hilfe gibt es auch online unter www.telefonseelsorge.de.

WEBRADIO STARTEN