Würzburg als neue Heimat – haben sich 205 Männer und Frauen im vergangenen Jahr ausgesucht. Sie kommen aus 55 unterschiedlichen Staaten und sind in den letzten Monaten nach Würzburg gezogen. Die meisten stammen aus Großbritannien, der Türkei und der Ukraine. Am Dienstag begrüßt OB Schuchardt ab 17 Uhr die neuen Mitbürger im Rathaus. Im vergangenen Jahr waren knapp 150 Menschen eingebürgert worden, die hauptsächlich aus der Türkei, der Ukraine und Syrien stammen.

WEBRADIO STARTEN