Eine Serie von Sachbeschädigungen in Kitzingen hat die Polizei jetzt aufgeklärt. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnten drei Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren ermittelt werden. In ihren Wohnungen fanden die Beamten diverse Sprayer-Utensilien. Die drei haben zudem gestanden im April verschiedene Gebäude und Fahrzeuge mit Schriftzügen besprüht zu haben. Neben Polizei Beleidigungen sprühten sie Buchstabenkombinationen sowie häufig die Zahlen „318“. Dabei handelt es sich um eine Zahlenkombination, die in rechten Kreisen verwendet wird. Einen rechtsradikalen Hintergrund schließt die Polizei allerdings aus, es handle sich vielmehr um einen dummen Jungenstreich. Die Beseitigung der Schmierereien hat über 10.000 Euro gekostet.

WEBRADIO STARTEN