Bei Retzbach sind am Mittwochabend mehrere Heuballen in Brand geraten. Die Polizei spricht von insgesamt rund 1.000 kleineren Heuballen. Diese befanden sich auf einem Feld, nahe der Thüngener Straße. Die Polizei schließt zum jetzigen Zeitpunkt Brandstiftung nicht aus. Sie bittet um Zeugenhinweise. Der Brand wurde am Mittwochabend gegen 20 Uhr gemeldet. Rund 100 Feuerwehr- und Rettungskräfte waren daraufhin im Einsatz. Menschen oder Gebäude waren durch den Brand nicht in Gefahr. Die Feuerwehr ließ die Heuballen schließlich kontrolliert abbrennen. Der Sachschaden liegt bei rund 50.000 Euro.

WEBRADIO STARTEN