Die Polizei hat am späten Mittwochabend auf der A70 bei Werneck ein Auto angehalten. Der Fahrer hat sich hinter dem Steuer erschossen. Das Auto war gestohlen und wurde gesucht. Deshalb wollten die Beamten den 43-jährigen Mann kontrollieren, der auch sofort anhielt. Während die Polizisten zum Wagen gingen, zückte der Fahrer eine Pistole und erschoss sich. Sofort wurde der Notarzt alarmiert. Der konnte aber nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Ermittlungen zum Selbstmord übernahm die Kripo Schweinfurt. Im Auto entdeckte die Polizei Aufbruchswerkzeug und Sturmhauben. Am Fahrzeug waren falsche Kennzeichen angebracht. Normalerweise berichten wir nicht über Suizid oder Suizidversuche, es sei denn es besteht ein berechtigtes öffentliches Interesse. Wer Suizidgedanken hat bekommt Hilfe unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-1110111. Hilfe gibt es auch online unter www.telefonseelsorge.de.

WEBRADIO STARTEN