Der Pilz ist zurück – in Kitzingen sind wieder Bäume von der Rußrindenkrankheit betroffen. Die befallenen Bäume stehen entlang der Bahnstrecke und auf städtischem Grund. Kommen Menschen in Kontakt mit der Rußrindenkrankheit kann es zu Entzündungen in der Lunge mit Atemnot und Schüttelfrost kommen. Der betroffene Bereich sei aber bereits abgesperrt worden. In der kommenden Woche werden die Bäume von einer Fachfirma gefällt und entsorgt, so ein Bahnsprecher auf Anfrage. Alles geschehe in Absprache mit der Stadt Kitzingen. Auf den Zugverkehr in Kitzingen sollen die Baumfällarbeiten keinen Einfluss haben.

WEBRADIO STARTEN