Die Rimparer Handballer haben ihre Niederlagen-Serie beendet. Gegen den VfL Lübeck-Schwartau spielten sie am Abend 18 zu 18. Erst in der letzten Minute konnten die Wölfe erstmals in Führung gehen, kassierten aber Sekunden vor Schluss durch einen Strafwurf den Ausgleich. Rimpar bleibt damit insgesamt bei einer ausgeglichenen Bilanz. Sie haben nun fünf Siege, fünf Niederlagen und ein Unentschieden auf dem Konto. In der Tabelle verbessern sie sich aber zwischenzeitlich auf den 10. Platz.

WEBRADIO STARTEN