Schon die letzten Tage und Wochen gab es immer wieder Betrugsanrufe von falschen Polizisten – die Serie reißt nicht ab. Am Mittwochvormittag haben sich die Fälle im Landkreis Würzburg gehäuft – Schwerpunkt war hier Waldbüttelbrunn. Die Zahl der Anrufe bei der Polizei häuften sich. Die Masche der Betrüger ist altbekannt aber auch immer wieder erfolgreich. Die Betrüger geben sich vorwiegend bei Senioren als Polizisten aus. Dabei warnen sie vor Einbrechern. Sie fordern dazu auf, entweder die Wertsachen einem Polizisten zu übergeben, oder als Lockmittel bereitzulegen. Das fiese: Wenn die Betrüger anrufen, wird im Display des Telefons die Nummer 110 angezeigt. Die Polizei rät dazu, keine Wertsachen zu übergeben oder als Lockmittel zu deponieren. Auch Geldbeträge sollten nie an Fremde übergeben werden. Es sollten auch Freunde, Nachbarn und Verwandte über das Phänomen aufgeklärt werden.

WEBRADIO STARTEN