Die Würzburger Kickers wollen am liebsten am Dallenberg bleiben – das ist kein Geheimnis. Offenbar gibt es aber schon konkrete Ideen für ein neues Stadion dort. Laut Informationen unserer Redaktion wollen die Kickers auf dem vereinseigenen Gelände bauen. Darüber hinaus hatte Grünen OB-Kandidat Martin Heilig dies auf einer Veranstaltung am Mittwoch erwähnt. Danach ist geplant, das neue Stadion zwischen der B19 und der jetzigen Flyeralarm-Arena anzusiedeln – dort befindet sich momentan unter anderem ein Kunstrasenplatz. Das funktioniert allerdings nur, wenn der Neubau parallel zur Bundesstraße steht - also im 90 Grad-Winkel zum jetzigen Standort. Die Kickers wollten sich zum aktuellen Stand der Planungen auf Anfrage nicht äußern. Zur Begründung heißt es, die Stadt kümmere sich um die Standortsuche.

WEBRADIO STARTEN