Erfreuliche Nachricht aus der Silvesternacht. Die Würzburger Stadtreiniger haben 1,1 Tonnen weniger Müll aufgesammelt als noch im Vorjahr. Das teilt die Stadt jetzt mit. Insgesamt seien rund 5,3 Tonnen Raketen, Böller und Partymüll aufgesammelt worden. Das liege daran, dass viele Feiernde ihren Müll direkt wieder mitgenommen hätten. Die Stadtreiniger hatten direkt nach Mitternacht damit begonnen Würzburg sauber zu machen, so die Stadt. Der Grund: Die Straßen sollten so schnell wie möglich wieder für die Einsatzkräfte gefahrenlos befahrbar sein. Unterstützt wurden die Stadtreiniger wieder von 25 Helfern der muslimischen Ahmadiyya-Gemeinde. Die Nachreinigung beginnt am Donnerstag.

WEBRADIO STARTEN