Mainfrankens Politik wird sich 2020 definitiv verändern. Der Wahltag am 15. März bringt grundlegende Wechsel mit sich. In 138 der 152 Gemeinden in Mainfranken werden neue Bürgermeister gewählt. In Kitzingen, Karlstadt und Marktheidenfeld treten langjährige Amtsinhaber nicht mehr an. Auch in den Landkreisen brechen neue Zeiten an: Denn die Landräte von Würzburg und Main-Spessart stellen sich nicht mehr zur Wahl. Neue Oberbürgermeister werden 2020 auch gewählt. In Würzburg und Schweinfurt treten die bisherigen Amtsinhaber aber nochmal an. In Würzburg haben bisher sechs Bewerber ihren Hut um das Amt des Oberbürgermeisters in den Ring geworfen, ein siebter sammelt noch Unterschriften, um auch teilnehmen zu dürfen. Bis zum 23. Januar können sich noch Kandidaten zur Wahl des Oberbürgermeisters stellen. Die Wahlbenachrichtigungen werden dann Anfang Februar verschickt.

WEBRADIO STARTEN