Eine Person in Goßmannsdorf ist durch eine Stichverletzung im Bauchbereich schwer verletzt worden – diese Falschmeldung ging am Dienstagabend bei der Rettungsleitstelle ein. Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Ochsenfurt fuhren daraufhin sofort in die Zehnthofstraße in Goßmannsdorf, in der es angeblich zu der Messerstecherei gekommen war. Unterstützt wurden sie durch Streifen benachbarter Dienststellen. Vor Ort stellten die Beamten fest: Der Anruf hatte nicht der Wahrheit entsprochen. Gegen den Anrufer wird jetzt wegen des Missbrauchs von Notrufen ermittelt.

WEBRADIO STARTEN