Die Telefone von Arbeitsagentur und Jobcenter in Würzburg sind wegen des Coronavirus überlastet. Ab Mittwoch soll es deshalb eine zusätzliche Hotline unter 49931 7949 222 geben. Die Arbeitsagentur weist darauf hin, dass Fragen und Anliegen von Bürgern auch per E-Mail oder über das Online-Portal geklärt werden können. Arbeitslosmeldungen und Anträge dürfen schriftlich in den Briefkasten der Arbeitsagentur geworfen werden. Die persönlichen Gesprächstermine entfallen automatisch, sie müssen nicht abgesagt werden. Finanzielle Nachteile sollen laut Arbeitsagentur durch ausgefallene Termine nicht entstehen. Fristen werden voerst ausgesetzt. Die Bearbeitung und Bewilligung von Geldern habe derzeit Prioriät.

WEBRADIO STARTEN