Das Coronavirus breitet sich in Mainfranken weiter aus. Am Donnerstag sind dort insgesamt 72 neue Corona-Fälle aufgetreten. 46 davon stammen aus Stadt und Landkreis Würzburg. Dort ist auch ein weiterer Bewohner des Altenpflegeheims St. Nikolaus verstorben. Er ist der elfte Tote in Würzburg. Im Landkreis Main-Spessart sind am Donnerstag sechs neue Corona-Infektionen aufgetreten. In Stadt und Landkreis Schweinfurt gibt es weitere 20 Corona-Fälle. Aus dem Landkreis Kitzingen wurden heute keine neuen Infizierten gemeldet. In Würzburg sind aktuell 1307 Personen unter Quarantäne. Im Landkreis Main-Spessart sind es 327 Personen. Das Landratsamt Schweinfurt meldet 506 Bewohner aus Stadt und Landkreis, die unter Quarantäne stehen. Aus dem Landkreis Kitzingen sind keine aktuellen Zahlen vom Donnerstag bekannt. Im Landkreis Main-Spessart gab es am Bürgertelefon viele Fragen zum Umgang mit leichten Erkältungssymptomen. Das Landratsamt rät denjenigen, die Kontakt mit einem Infizierten hatte, in einem Risikogebiet waren, Vorerkrankungen haben oder wenn sich die Symptome verschlimmern, zu einem Corona-Test. Dann gilt es den Hausarzt oder die Kassenärztliche Vereinigung Bayern telefonisch zu kontaktieren. Das soll auch tun, wer beruflich oder ehrenamtlich häufig Kontakt zu Risikopatienten hat.


Weitere Bilder zur Meldung:



WEBRADIO STARTEN