Viel Sonne und wenig Regen hat in den vergangenen Wochen für trockene Böden in der Region gesorgt. Weil die Waldbrandgefahr dadurch sehr hoch ist, ist offenes Feuer im gesamten Stadtgebiet von Karlstadt und Eußenheim ab sofort verboten. Darüber informiert die Stadt jetzt. Untersagt ist demnach auch das Feuermachen an angelegten Feuerstellen, städtischen Grillplätzen und privaten Lagerfeuerplätzen. Die Stadt Karlstadt bittet die Bevölkerung sich daran zu halten. Sonst drohen hohe Strafen. Muss die Feuerwehr beispielsweise anrücken, um einen Brand zu löschen, muss das aus eigener Tasche bezahlt werden. Sobald sich die Witterung ändert und das Verbot aufgehoben wird, werde man die Bevölkerung darüber informieren.

WEBRADIO STARTEN