Ohne Computer oder Tablet – so sollen einige der 160.000 Schüler in Unterfranken Homeschooling betreiben. Das kritisiert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft jetzt und mahnt gleichzeitig, dass Chancengleichheit für allen Schüler gelten müsse. Die Forderung: Kinder aus sozial schwachen Familien sollen gleichermaßen Zugang zu Tablet und Co. bekommen wie diejenigen, denen es nicht an digitaler Ausstattung fehlt. Man müsse aus der Krise lernen und versäumtes in Sachen Digitalität nachholen. Dazu gehöre sowohl die Ausstattung mit Equipment, als auch das Know-how im Umgang.

WEBRADIO STARTEN