Während die Corona-Krise viele Wirtschaftszweige lahmgelegt hat, geht es auf dem Bau in der Region weiter. Darüber informiert die Gewerkschaft IG Bau Mainfranken jetzt und fordert gleichzeitig mehr Lohn für die dortigen Angestellten. Diese würden dazu beitragen, dass die Wirtschaft derzeit nicht komplett abstürze und das müsse belohnt werden. Gleichzeitig sollen künftig auch Fahrten zu und von Baustellen bezahlt werden. Die gefahrenen Baukilometer und die benötigte Zeit gilt es zu entschädigen, fordert die Gewerkschaft. Hintergrund der Forderungen sind anstehende Tarifverhandlungen ab kommenden Dienstag.

WEBRADIO STARTEN