Der Freistaat Bayern greift Baumaßnahmen in der Region in diesem Jahr kräftig unter die Arme. Alleine 16 Millionen Euro gehen an die Stadt Würzburg für den Umbau und die Sanierung des Mainfrankentheaters. Weitere sieben Millionen sind in Stadt und Landkreis für Schul- und KiTa-Sanierungen eingeplant. Unter anderem gehen mehr als 800.000 Euro an die Gemeinde Eisingen, sie saniert ihre Grundschule samt der Sportanlage im Freien. In den Landkreis Main-Spessart gehen rund vier Millionen an Födergeldern. Alleine eine Million ist davon für Sanierung und Erweiterung von Gymnasium und Realschule in Gemünden vorgesehen.

WEBRADIO STARTEN