Am Mittwoch hatfür 2360 Abiturienten in Unterfranken die erste schriftliche Abi-Prüfung angestanden. Das Fach Deutsch war dran. Die Prüfungen sind laut Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in der Region problemlos abgelaufen. Trotzdem gibt es Kritik von Seiten der Gewerkschaft: Man dürfe nicht vergessen, dass die Schüler wegen Corona und dem damit verbundenen Homeschooling nicht unter gleichen Voraussetzungen geprüft worden seien. Dies müsse berücksichtigt werden.

WEBRADIO STARTEN