Die Hochschule Würzburg-Schweinfurt ruft die Unternehmen in der Region dazu auf, weiter Praktika zu vergeben. Wegen der Corona-Krise gestalte sich die Suche nach einer passenden Stelle für Studierende, die im Wintersemester ein Praktikum machen müssen, schwierig. Das liege daran, dass Unternehmen noch nicht wissen wie es mit der Krise weitergeht und ob sie ab Herbst überhaupt Praktikanten beschäftigen können. Studenten, die kein Pflichtpraktikum bekommen, können beispielsweise in Zwischensemester einlegen. Dann verlängert sich die Studienzeit aber. Während der Corona-Krise hätten nur wenige Studenten ein Pflichtpraktikum gemacht. Diese seien von den Betrieben teilweise ins Homeoffice geschickt worden, würden jetzt aber großteils wieder im Unternehmen arbeiten.

WEBRADIO STARTEN