Mit einer kreativen Ausrede hat ein Autofahrer bei Arnstein versucht zu erklären, dass er unter Drogen stand. Der 26-Jährige aus dem Raum Bamberg wurde von der Polizei angehalten. Als der Drogentest positiv ausfiel gab er an, unabsichtlich in eine dicke Marihuanawolke geraten zu sein. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Ausdrücken wollte der Mann damit, dass er nicht aktiv geraucht habe, sondern nur in einer Haschischrunde dabeisaß. Seine Beifahrerin hatte keinen Führerschein und der zweite Mitfahrer stand ebenfalls unter Drogeneinfluss. Die drei mussten ihre Fahrt beenden.

WEBRADIO STARTEN