Durch die Corona-Krise sind in Mainfrankens Krankenhäusern eine Reihe von Problemen aufgedeckt worden. Diese seien in den letzten Jahren entstanden und müssten zeitnah gelöst werden, mahnen die zuständigen Krankenhausdirektoren jetzt. Grundlegend reformiert werden müsse beispielsweise die Struktur in den Kliniken. Gleichzeitig sei es wichtig, dem Pflege- und Fachkräftemangel entgegenzuwirken – beispielsweise durch den Abbau von Bürokratiehemmnissen. Auch die Rollen privater Klinikträger und der Krankenkassen müssten laut Klinikdirektoren neu definiert werden.

WEBRADIO STARTEN