Die Würzburger Kickers können am Samstag einen großen Schritt in Richtung Zweitliga-Aufstieg machen. Mit Hansa Rostock empfangen sie einen direkten Gegner im extrem knappen Aufstiegsrennen. Die Hanseaten sind Tabellensechster, die Kickers sind aktuell auf dem dritten Platz, der aber für einen Direktaufstieg reichen würde, so lange die zweite Mannschaft des FC Bayern vor Würzburg in der Tabelle steht. Zudem ist es für die Rothosen bei drei verbleibenden Spielen das Letzte gegen eine Mannschaft aus der oberen Tabellenhälfte. Rostock-Trainer Härtel bezeichnete die Partie im Vorfeld bereits als vorgezogenes Finale. Beide Teams präsentieren sich derzeit in Top-Form: Sie sind seit sechs Spielen ungeschlagen (Kickers 5 Siege/16 Punkte, Rostock 4 Siege/14 Punkte). Anpfiff für das Geisterspiel am Dallenberg ist am Samstagnachmittag um 14 Uhr.

WEBRADIO STARTEN