Das Großfeuer im Geiselwinder Ortsteil Wasserberndorf hat Sachschaden von rund 10 Millionen Euro hinterlassen. Das hat die Polizei nach den ersten Ermittlungen mitgeteilt. Bei dem Feuer war die Lagerhalle eines holzverarbeitenden Betriebs samt aller Maschine ausgebrannt. Bei der Suche nach der Brandursache hofft die Polizei auf Mithilfe der Bevölkerung – sie hat ein eigenes Uploadportal für Bilder oder Videos eingerichtet. Gleichzeitig wird überprüft, wieviel Schadstoffe in die Ebrach gelangt sind. Der Bach läuft neben dem Brandort, teilweise war er durch ausgetretene Farbe grün gefärbt.

Weiterführende Links zur Meldung:

https://medienupload-portal04.polizei.bayern.de

WEBRADIO STARTEN