Über 100 Kilometer hat eine Gruppe Jugendlicher bei einer Spritztour mit einem geklauten Omnibus zurückgelegt. Der Gelenkbus war in der Nacht zum Mittwoch in Würzburg geklaut worden. Danach ging es durch die Würzburger Innenstadt und über Zell bis in den südlichen Landkreis Würzburg. Dort krachte der Bus gegen eine Hauswand, es entstanden etliche tausend Euro Sachschaden. Anschließend fuhren die Jugendlichen nach Würzburg zurück und stellte den Bus da wieder ab, wo sie ihn geklaut hatten. Die Polizei hat mehrere Tatverdächtige ermittelt und sucht noch nach Zeugen.

WEBRADIO STARTEN